Corona

Material & Hilfe während COVID-19

Die Situation, in der wir uns durch die Corona-Pandemie befinden,
kann psychisch belastend sein,
Stress und Gefühle der Unsicherheit und Einsamkeit auslösen.

 

Hier findest du / finden Sie hilfreiche internetbasierte Programme,
die bei Belastungen im Zusammenhang mit der Pandemie
psychologische Hilfestellungen und Unterstützung bieten,
Tipps und Hilfen zum Umgang
mit den Zeiten der Unsicherheit und des Wandels,
zum Stärken des eigenen Wohlbefindens
und der psychischen Gesundheit
sowie Lese- und Spielmaterial zum Zeitvertreib und Miteinander.

 

 

 

 

Für Kinder (bis 11 Jahre)

 

 

Kinderbuch „Du bist mein Held – Was Kinder gegen COVID-19 tun können“, Teil 1 (S. 1 – 13) (pdf)

Kinderbuch „Du bist mein Held – Was Kinder gegen COVID-19 tun können“, Teil 2 (S. 14 – 22) (pdf)

Spiel „Die Home-Rallye“ (pdf)

Linksammlung für Eltern mit vielen Anregungen, wie gut durch die Krise gegangen werden kann („Schauplatz“ vom SPZ im Friedrichshain) (pdf)

 

 

 

Ein Tagebuch gestalten

 

Hast du jemals Tagebuch geschrieben? Über deinen Tag, deine Woche oder deinen Monat zu schreiben, ist eine zeitlose Art darauf zurückzublicken, was du erlebt und genossen hast, deine Gefühle auszudrücken und für deine psychische Gesundheit zu sorgen. Hier haben wir eine Bandbreite an Möglichkeiten zusammengetragen, wie ein Tagebuch gestaltet werden kann (englischsprachig). Schau‘ hinein und probiere sie aus!

 

Dinge, die du tun kannst, wenn du dich einsam fühlst

 

Die Stiftung für psychische Gesundheit hat eine Liste voller Tipps für Jugendliche zusammengestellt, für den Fall, dass sie sich einsam fühlen. Jede*r kann Einsamkeit erleben. Jedoch kann die Art und Weise, wie du Einsamkeit erlebst, sich von der einer anderen Person unterscheiden. Einige Personen können alleine sein ohne sich dabei einsam zu fühlen, andere wiederum können von vielen anderen Menschen umgeben sein und sich dennoch einsam fühlen. Den Artikel hierzu kannst du hier nachlesen (englischsprachig).

 

Wie du dein eigenes Wohlbefinden stärken kannst

 

Die Pandemie und die Lockdowns haben sich auf alle von uns auf unterschiedliche Art und Weise ausgewirkt und es ist ganz normal, sich Sorgen zu machen. Schau‘ dir hier die Tipps von BBC Newsround an, wie du für dein eigenes Wohlbefinden sorgen kannst (englischsprachig).

 

 

 

 

Für Jugendliche (ab 11 Jahren)

 

 

Corona und du

 

Infoportal zur psychischen Gesundheit für Kinder und Jugendliche: www.corona-und-du.info

 

„Keep cool: Anxiety“

 

Dies ist ein großartiges Video, das zeigt, wie Jugendliche Ruhe bewahren können, wenn sie Angstzustände erleben. Es wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut für Psychiatrie, Psychologie und Neurowissenschaften, dem Londoner King’s College und der McPin Stiftung entwickelt. Das Video und mehr Infos findest du unter: https://www.kcl.ac.uk/research/keepcool (englischsprachig).

 

Umgang mit Veränderungen

 

Es ist vollkommen okay sich etwas ängstlich oder überfordert zu fühlen, wenn erste Öffnungen anstehen und das Leben langsam zu einer gewissen Normalität zurückkehrt. ‚Young Minds‘ haben großartige Tipps, wie man mit Veränderungsprozessen und den Sorgen, die diese mit sich bringen können, zurechtkommen und umgehen kann. Hier kannst du ihren Eintrag auf ihrem Blog nachlesen (englischsprachig).

 

 

 

 

Für Eltern

 

 

Linksammlung für Eltern mit vielen Anregungen, wie gut durch die Krise gegangen werden kann („Schauplatz“ vom SPZ im Friedrichshain) (pdf)

Information: Jobcenter trägt rückwirkend zum 01. Januar 2021 Mehrbedarf für digitale Geräte (SoVD Sozialverband Deutschland) (jpg)

 

 

 

iFightDepression

 

Das iFightDepression-Tool der Stiftung Deutsche Depressionshilfe ist ein internetbasiertes und begleitetes Selbstmanagement-Programm für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren.

Es unterstützt Betroffene beim Umgang mit den Symptomen einer Depression und gibt praktische Hinweise für den Alltag. Übungen helfen, den Tag zu strukturieren und negative Gedankenkreise zu durchbrechen.

 

*** Aktuelle Änderung aufgrund des Corona-Virus‘ ***

 

Normalerweise setzt iFightDepression eine Begleitung durch einen Arzt oder Psychologischen Psychotherapeuten voraus – denn Studien belegen, dass Online-Programme dann besonders wirksam sind.

Da viele Patienten durch das Corona-Virus zuhause bleiben müssen und Hausärzte an ihre Belastungsgrenzen stoßen, ist das Programm nun für 6 Wochen auch ohne Begleitung zugänglich. Betroffene können sich formlos über die E-Mail-Adresse ifightdepression@deutsche-depressionshilfe.de für das Programm anmelden und werden innerhalb von 24 Stunden freigeschalten.

 

zum Tool

 

 

Stark durch die Krise

 

Kostenlose psychologische Unterstützungsangebote in der Coronavirus-Krise

 

www.starkdurchdiekrise.de

 

 

Selfapy

 

Selfapy ist ein kostenloses Online-Programm zur psychischen Unterstützung bei Belastungen in Zusammenhang mit der Pandemie. In Zusammenarbeit mit der International Psychoanalytic University Berlin hat Selfapy ein Kurs-Angebot mit verschiedenen Modulen entwickelt.

 

Inhalte sind u.a.:

 

Allgemeine Informationen zum Corona-Virus (Schutzmaßnahmen, korrekte Informationsbeschaffung, Umgang mit Fake News)

Umgang mit Quarantäne (Wie sichere ich einen geregelten Tagesablauf? Wie gestalte ich weiterhin soziale Kontakte?)

Umgang mit negativen Gedanken (Was kann ich z.B. gegen Unsicherheiten und Ängste tun?)

Bewältigungsstrategien (Wie löse ich aktuelle Probleme?)

 

www.selfapy.de/corona/

 

 

 

 

„Talking about parenting and mental health“

 

Was bedeutet es, ein Elternteil mit einer psychischen Belastung zu sein? Die Wohltätigkeitsorganisation ‚Mind‘ sprach mit drei Elternteilen über deren Erfahrungen und über einige der Herausforderungen und Fehlvorstellungen, die damit einhergehen können. Zum Video geht es hier (englischsprachig).

 

Vom Lockdown zur Lockerung: Mit dem Wechsel umgehen

 

Dies ist ein hilfreicher Artikel der Stiftung für psychische Gesundheit, in dem es darum geht, wie mit dem Übergang vom Lockdown zu ersten Lockerungen umgegangen werden kann. Hier kann er nachgelesen werden (englischsprachig).

 

Hörbücher der NHS

 

Vom Umgang mit einem Stimmungstief bishin zum Umgang mit Schlafstörungen: Diese Auswahl an Hörbüchern der NHS kann heruntergeladen und angehört werden, wann immer Sie einen ruhigen Moment für sich finden. Hier kann nachgeschaut werden (englischsprachig).

 

Coronavirus: Wie Sie Ihre psychische Gesundheit schützen können

 

BBC hat diese ausgezeichnete Anleitung zum Schutz unserer psychischen Gesundheit in Zeiten von Unsicherheit und Wandel entwickelt (englischsprachig).